Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Expertise und Forschungsprojekte

Projekte der Arbeitsgruppe Alpine Landschaftsdynamik (ALADYN)

Die aktuellen Forschungsprojekte von ALADYN werden größtenteils aus Drittmitteln finanziert. Wir kooperieren national mit GeographInnen aus Innsbruck, Salzburg und Wien sowie mit Partnern aus den Bereichen Naturschutz, Umweltschutz, Forstwirtschaft, Wasserbau, Geologie, Klimatologie und Naturgefahrenforschung. Internationale Kooperationen bestehen nach Deutschland, Schweiz, Marokko, Georgien, Rumänien und Großbritannien.

Aktuelle und vor kurzem abgeschlossene Projekte sind:

Bereich SEDIMENT

ClimCatch
Einfluss des Klimawandels auf das Sedimentbudget alpiner Einzugsgebiete
Förderung: Austrian Climate Research Programme/ACRP) 

Sedyn-X
Interdisziplinäre Untersuchung  von Sedimentströmen im Johnsbachtal, Gesäuse
(Förderung: Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung/FWF 

RunSed-CC
Modelling future runoff and sediment transport in alpine torrents
(Förderung: Österreichische Akademie der Wissenschaften/ÖAW)   

Crossing Thresholds 
Analysis of hazardous tipping points in alpine watersheds - im Rahmen des FWF-Doktoratskollegs CC-Cope Analysis of hazardous tipping points in alpine watersheds
(Förderung: Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung/FWF)

Preparing for hydrological hazards in Styria under conditions of uncertainty
im Rahmen des FWF Doktoratskolleg Klimawandel - Unsicherheiten, Schwellenwerte und Strategien
Reaktion von Wildbacheinzugsgebieten auf Starkniederschlagsereignisse
(Förderung: Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung/FWF)

 

Bereich VERWITTERUNG

Rocking Alps
Verwitterung und Steinschlag in den Ostalpen
(Förderung: Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung/FWF)

infraROCK
umidity and temperature variations in rock walls and their influence on weathering
(Förderung: internes Förderprogramm) 

TEMOS
The Role of TEmperature, MOisture and Salts for Weathering Patterns:
Teil I: Impact of moisture on rock weathering and on the decay of cultural heritage
Teil II: Moisture, salt and weathering dynamics on historic urban walls in Oxford (UK) and Graz (Austria)
(Förderung: internes Förderprogramm)

 

Bereich GLAZIAL-PERIGLAZIAL

Gletschermonitoring Pasterze 
Jährliche Beobachtung der Gletscherveränderung der Pasterze und ihrer Nachbargletscher
(Förderung: Österreichischer Alpenverein/ÖAV)

Permafrostmonitoring in den Hohen und Niederen Tauern
Monitoring von Permafrost und Permafrost-bezogene Landschaftsformen in den Hohen Tauern und deren Bezug zu Klima und Klimaveränderung (Förderung: Österreichischer Alpenverein - Patenschaftsfonds und Nationalpark Hohe Tauern Kärnten)

Langfristige Ökosystembeobachtung - Kryosphäre
Langfristige Ökosystembeobachtung im Nationalpark Hohe Tauern: Modul 07: Kryosphäre: Gletscher, Hydroklima, Permafrost
(Förderung: Nationalpark Hohe Tauern)

Das verborgene Eis der Pasterze
Quantifizierung und Monitoring von Toteisvorkommen im Gletschervorfeld des größten Gletschers Österreichs
(Förderung: Glockner-Öko-Fonds)

Gletschermessdienst  Alpenverein
Koordination und Leitung des Gletschermessdienstes des Österreichischen Alpenverein
(Förderung: Österreichischer Alpenverein/ÖAV)

 

Bereich MENSCH-UMWELT

ALARM
Transdisziplinäre Optimierung des Lawinen Risikomanagements
(Förderung: Nationale Fördergeber - Bund und Länder)

EE-Con
Economic and Ethical Consequences of Natural Hazards in Alpine Valleys
Förderung: Österreichische Akademie der Wissenschaften/ÖAW) 

Landnutzungsänderungen Tafilalet
Klimatische und anthropogene Treiber von Landnutzungsänderungen im Tafilalet, Marokko
(Förderung: internes Förderprogramm)

Integrative Kooperationsplattform Johnsbachtal
Interdisziplinäre Kooperationsplattform im Bereich Umweltmonitoring
(Förderung: internes Förderprogramm)

Gefahrenkarte Feldbach
Gefahrenkarte für Rutschungen für die Gemeinde Feldbach, Oststeiermark
(Förderung: Österreichisches Programm für ländliche Entwicklung 2014-2020)

 

Aktuelle Publikationen (Auswahl)

Kontakt

Institutssekretariat
Heinrichstr. 36 8010 Graz
Telefon:+43 (0)316 380 - 5137

Parteienverkehr:
Montag bis Freitag 10 – 12 Uhr

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.