Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Blockgletscher in Zentral- und Ostösterreich: Verbreitung - Alter - Genese

Blockgletscher in Zentral- und Ostösterreich: Verbreitung - Alter - Genese

Fördergeber: 

FWF – im Rahmen des ALPCHANGE Projektes (2006-2011)

Alpine Space Programm – im Rahmen des PermaNET Projektes (2008-2011)

ÖAW – im Rahmen des permAfrost Projektes (2010-2013)

 

Mitarbeiter 

Dr. Andreas Kellerer-Pirklbauer (Projektleiter)

Ao. Prof. Dr. Gerhard Karl Lieb 

 

Kooperationspartner 

Ao. Prof. Dr. Viktor Kaufmann, TU Graz

Mag. Michael Avian, TU Graz/Universität Graz

Ass. Prof Dr. Gerfried Winkler, Universität Graz

Verwaltung Nationalpark Hohe Tauern – Kärnten

Geologische Bundesanstalt

Steiermärkische Landesregierung

 

Verteilung der Blockgletscher in Zentral und Ostösterreich basierend auf Kellerer-Pirklbauer et al. (2012; Abb. 4)

 

Der Schmidt-Hammer beim Einsatz im Gelände zur Bestimmung des Verwitterungsgrades von Felsoberflächen. Der Schmidt-Hammer ist eine etablierte relative Datierungsmethode im Bereich der Geomorphologie.

 

Inhalt: 

Blockgletscher sind lappen- bis zungenförmige Eis- und Schuttgemische, die sich lavastromartig langsam hang- oder talabwärts bewegen. Sie gelten als typisches Landschaftselement des alpinen Permafrosts. In den österreichischen Alpen haben sich nach dem Rückzug der Gletscher am dem Ende der letzten Eiszeit über tausend solcher Blockgletscherformen gebildet. Die meisten dieser Blockgletscher sind heute eisfrei und somit Zeugnis früherer Permafrost¬bedingungen. Bedenkt man, dass Blockgletscher für ihre Entwicklung hunderte bis tausende von Jahren mit Permafrostbedingungen benötigen, wird klar, dass Datierungen mit Bezug zur Entstehungsgeschichte zusätzliche, wertvolle Hinweise über das Paläoklima geben können. In diesem Projekt wird u.a. (i) das Blockgletscherinventar von Zentral- und Ostösterreich laufend aktualisiert und erweitert, wobei neue hochgenaue Geländemodelle (Basis Air-borne Lasercanning/ALS) hierfür Verwendung finden, (ii) werden ausgewählte Blockgletscher datiert (aktuell primär mit der Schmidt-Hammer Methode), (iii) wird versucht die Genese von Blockgletscher zu verstehen, und (iv) wird die Verbreitung von Permafrost im Spät- und Postglazial abgeschätzt. In Kooperation mit dem Institut für Erdwissenschaften, Universität Graz (G. Winkler) wird auch (v) an der hydrologischen und hydrogeologischen Bedeutung von Blockgletschern im alpine Wasserkreislauf geforscht. 

 

Ausgewählte Literatur:

Avian M. & Kellerer-Pirklbauer A. 2012: Modelling of potential permafrost distribution during the Younger Dryas, the Little Ice Age and at present in the Reisseck Mountains, Hohe Tauern Range, Austria. Austrian Journal of Earth Sciences, 105/2, 140-153 [Download PDF]

Cremonese E., Gruber S., Phillips M., Pogliotti P., Boeckli L., Noetzli J., Suter Ch., Bodin X., Crepaz A., Kellerer-Pirklbauer A., Lang K., Letey S., Mair V., Morra di Cella U., Ravanel L., Scapozza C., Seppi R., & Zischg A. 2011: An inventory of permafrost evidence for the European Alps. The Cryosphere, 5, 651-657. doi:10.5194/tc-5-651-2011 [Download PDF]

Kellerer-Pirklbauer A. 2007: Lithology and the distribution of rock glaciers: Niedere Tauern Range, Styria, Austria. Z. Gemorph. N.F. 51, Suppl. 2 (Special Volume: Glacial and periglacial processes in mountain environments), 17-38.

Kellerer-Pirklbauer A. 2008: The Schmidt-hammer as a Relative Age Dating Tool for Rock Glacier Surfaces: Examples from Northern and Central Europe. Proceedings of the Ninth International Conference on Permafrost (NICOP), University of Alaska, Fairbanks, USA, June – July 2008, 913-918. [Download PDF]

Kellerer-Pirklbauer A., 2009: Wie alt sind Blockgletscher in den Österreichischen Alpen? Das Beispiel der Blockgletscher im Dösener Tal, Ankogelgruppe, datiert mit Hilfe der Schmidt-Hammer Methode. alpine space - man & environment, Vol. 6, Klima im Wandel - 20 000 Jahre Klimaentwicklung in Österreich, 65-76. [Download PDF]

Kellerer-Pirklbauer A., Lieb G.K. & Kleinferchner H. 2012: A new rock glacier inventory in the eastern European Alps. Austrian Journal of Earth Sciences, 105/2, 78-93. [Download PDF]

Rode M. & Kellerer-Pirklbauer A. 2012: Schmidt-hammer exposure-age dating (SHD) of rock glaciers in the Schöderkogel-Eisenhut area, Schladminger Tauern Range, Austria. The Holocene, 22, 761-771. doi:10.1177/0959683611430410 

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.