Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Forschungsnetzwerk "Abfall in Bewegung"

Donnerstag, 27.10.2022

Am Donnerstag, den 20.10.2022 war Yusif Idies vom Institut für Geographie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster zu Gast im Geo-Kolloquium. Vor einem vollen Hörsaal nahm er seine ethnographische Forschung zu Plastic Free Communities in Großbritannien als Anlass für konzeptionelle Überlegungen über Einweg-Plastik als ein boundary object, das die Anliegen unterschiedlichster Akteure im Bereich der Plastikvermeidung verkörpert. Der Vortrag knüpfte damit zum einen an die seit langem bestehende Tradition der Abfallforschung in der Grazer Integrativen Geographie an. Zum anderen war der zweitägige Besuch von Yusif Idies am Institut auch ein Auftakt für die künftige Arbeit des wissenschaftlichen Netzwerks Abfall in Bewegung (Waste in Motion), das ausgestattet mit Geldern der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) in den kommenden drei Jahren Fragen der im angloamerikanischen Raum entstandenen Waste & Discard Studies aus einer europäischen Perspektive neu kontextualisieren wird. Im Zentrum der inhaltlichen Arbeit des Netzwerkes, an dem auch mehrere Forscher:innen des Instituts für Geographie und Raumforschung beteiligt sind (Friederike Gesing, Nicolas Schlitz, Danko Simić), steht dabei die Mobilisierung von Abfällen im Kontext gesellschaftlicher Be- und Entwertungsprozesse aus einer relationalen und mehr-als-menschlichen Perspektive.

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.