Angewandte Physische Geographie und Gebirgsforschung NEU

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Masterstudium am Institut für Geographie und Raumforschung der Karl-Franzens-Universität Graz

Das Wichtigste in Kürze

Studienkennzahl: B 859

ECTS-Anrechnungspunkte: 120
Mindeststudiendauer: 4 Semester
Studienplan (aktuell):  Masterstudium Angewandte Physische Geographie und Gebirgsforschung (17W) 
Studienplan (auslaufend): Masterstudium Gebirgs- und Klimageographie (11W)  

Ziel und Gegenstand des Studiums

Wir vermitteln

die Qualifikation zur Erfassung, Analyse, Erklärung und Bewertung räumlich wirksamer Phänomene hinsichtlich ihrer Charakteristika, Ursachen und Prozesse unter der Berücksichtigung früherer und gegenwärtiger globaler Veränderungen. 


Wir bieten

  • eine moderne, forschungsgeleitete Lehre
  • die direkte Partizipation an (inter)nationalen Forschungsprojekten
  • die Beteiligung an der Planung und Umsetzung angewandter Lösungsstrategien
  • den Kontakt zu Entscheidungsträgern aus Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft
  • ein attraktives Praxis- und Exkursionsangebot in (außer)europäische Gebirgsräume und deren Vorländer.


Wir fördern

das notwendige Wissen sowie die Methodenkompetenz zum Verständnis, zur Bewertung und zum verantwortungsbewussten Management der natürlichen Umwelt.

Berufsperspektiven

  • Lehre und Forschung an Universitäten und außeruniversitären Einrichtungen
  • Ingenieur- und Planungsbüros
  • Öffentliche Behörden
  • Natur- und Landschaftsschutz
  • Umweltmonitoring
  • Naturgefahrenmanagement
  • Wasserwirtschaft
  • Erwachsenen- und Umweltbildung
  • Fachjournalismus
  • Wissenschaftliche Reiseplanung und -leitung

Methoden

Geomorphologische Messtechniken
z.B. Untergrundbohrungen, Bodenklimamonitoring, Verwitterungsmesstechniken, Sedimentbudgetmonitoring, geophysikalische Untergrunderkundung mit Bodenradar, Geoelektrik und Geoseismik. 

Klimatologische, hydrologische und glaziologische Messtechniken
z.B. Wetterstationen und Klimadatensätze, Luftgütemessungen, Abflussmessungen, Schneedeckenuntersuchungen, Messungen von Massenbilanz, Längenänderung, und Fließgeschwindgkeit an Gletschern 

Prozessorientierte und geostatistische Modellierung
z.B. Energie- und Massenbilanz von Schnee, Eis und Permafrost, Sensitivitäts- und Variabilitätsanalysen 

Geographische Technologien, Fernerkundung und Kartographie
z.B. Terrestrische (z.B. Laserscanner), luftgestützte (z.B. Unmanned Aerial Systems bzw. Drohnen, Photogrammetrie) und satellitengestützte (z.B. Differentielles Globales Positionierungssystem) Datenerfassung, Auswertung in Geographischen Informationssystemen und Fernerkundungsprogrammen, kartographische Darstellung

Themen und Module

Modul A: Konzepte und Theorien der Physischen Geographie und Gebirgsforschung

·      Systemwissenschaftliche Ansätze

·      Natürliche Prozesse in Gebirgsräumen

·      Auswirkungen des Globalen Wandels

Modul B: Geomorphologie und Geomorphodynamik

·      Geomorphologie und Geomorphodynamik

·      Naturgefahren und -management

·      Messung, Monitoring und Modellierung

Modul C: Klimatologie und Hydrologie

·      (Mikro-)Klimatologie, Klimawandel

·      Hydrologie, Wasserressourcen-Management, Hydroklimatologie

·      Glaziologie

·      Messung, Monitoring und Modellierung

Modul D: Geospatial Technologies

·      Akquisition und Management von Fernerkundungs- und Geo-Daten

·      Aufbau und Arbeitsweise, Methoden und Algorithmen;

·      Analysen ,Darstellungen, digitale Kartographie

Modul E: Integrative Geographie – Mensch-Umwelt-Beziehungen

·      Konzepte und Praxis von Mensch-Umwelt-Beziehungen

·      Human- und sozialökologische Modelle

·      Globalisierung und Globaler Wandel

·      Risiko- und Nachhaltigkeitskonzepte

·      Integrativität sowie Inter- und Transdisziplinarität

Zeitplan

1. Semester

2. Semester

3. Semester

4. Semester

Modul A (16 ECTS)

 

 

Modul B (16 ECTS)

Modul C (16 ECTS)

Modul D (16 ECTS)

 

Modul E (8 ECTS)

 

 

 

Freie Wahlfächer, optionales Praktikum (15 ECTS)

 

 

 

Masterkonversatorium, Masterarbeit, Masterprüfung (33 ECTS)

Geographisches Kolloquium

Zulassungsvoraussetzungen

  • Abschluss eines fachlich in Frage kommenden Bachelorstudiums
  • eines fachlich in Frage kommenden Fachhochschul-Bachelorstudienganges
  • eines anderen gleichwertigen Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung.

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs:

Unigate - Geographie

4students

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.